Empfohlen Kralicek legt nahe

Mit Akram Khan auf Spurensuche gehen

LEXIKON | aus FALTER 14/13 vom 03.04.2013

Der britische Tänzer/Choreograf Akram Khan, dessen Eltern aus Bangladesch stammen, verbindet den traditionellen nordindischen Kathak-Tanz mit europäischen Tanzformen. In dem Solo "Desh" macht er sich auf die Suche nach seiner Herkunft: "In einer Welt, in der alles erreichbar scheint, in der Ästhetik von Trends diktiert wird und Qualität sich an Gelegenheiten misst, wollte ich zu meinen Wurzeln zurückkehren, um etwas zu schaffen, das Dauer und Gültigkeit hat", erklärt Akram Khan. Für Besucher aus Wien gibt es einen Shuttle-Bus (Abfahrt: 17 Uhr, Operngasse 4).

Festspielhaus St. Pölten, Sa 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige