Musik Tipps Pop

Leder und Filz: Der Mann am präparierten Klavier

LEXIKON | SF | aus FALTER 14/13 vom 03.04.2013

Volker Bertelmann alias Hauschka gehört zu den interessantesten Musikern an der Schnittstelle von Ambient, klassischer Musik und rhythmuslastiger Elektronik. Der Düsseldorfer begann 2005 auf seinem zweiten Album "The Prepared Piano" Klangforschungen mit präparierten Klavieren. Seither klemmt er Lederoder Filzstücke zwischen die Saiten oder verbindet diese mit Gitarrensaiten oder Klebeband. Spätere Arbeiten brachten Erweiterungen um Instrumente wie Posaune oder Violine sowie Kollaborationen mit Musikern wie Hilary Hahn oder Joey Burns und John Convertino von Calexico; zuletzt fertigte Hauschka den Soundtrack zu Doris Dörries Film "Glück" an. Bei seinem Wien-Auftritt im Rahmen der Reihe "Stadtsaal/Samt/Untergrund" wird er sich wieder auf sein Hauptinstrument konzentrieren und diesem überraschende Sounds entlocken.

Stadtsaal, Mo 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige