Film Neu im Kino

Achtung, Problemfilm! "Die Jagd"

LEXIKON | MO | aus FALTER 14/13 vom 03.04.2013

Das ist einer jener Filme, die voller Situationen und Dialoge sind, die man nie wieder im Kino hören wollte, und im richtigen Leben schon gar nicht. Thomas Vinterberg, seit "Das Fest" (1998) auf Missbrauchsgeschichten spezialisiert, erzählt in "Die Jagd" von einem fünfjährigen Mädchen, das sich nach einer Kränkung eine böse Geschichte über ihren Kindergärtner ausdenkt. In der Folge verliert Lucas (Mads Mikkelsen) auf bloßes Hörensagen alles, was ihm etwas bedeutet, und er wird Opfer von breit ausgewalzten Gemeinheiten seiner ehemaligen Freunde. Furchtbar ist das, mangels Ambivalenz vor allem furchtbar öd! Ansonsten macht Vinterberg, was ihm einst per Dogma versagt war, und kippt reichlich Musiksoße drüber. Ein Problem, der Film.

Ab Fr in den Kinos (OmU im Gartenbau)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige