Digitalia

IT-Kolumne

Medien | Ingrid Brodnig | aus FALTER 15/13 vom 10.04.2013

Endlich! Österreicher erobern das Netz. Soll heißen: Es gibt immer mehr Seiten mit echt österreichischem Schmäh. Schon länger erfreut sich die Facebook-Page "Steira Memes san very good“ großer Beliebtheit, schon 86.000 User klickten auf "Gefällt mir“ und bekommen lustige Bilder serviert, die mit steirischem Dialekt unterlegt sind. Zum Beispiel sieht man ein verrückt dreinblickendes Mädchen und dazu den Satz: "Hob gestan wos Intressants glesn - dein gonzn Posteingang.“

Aber nicht nur Steirer, auch Wiener geben online Gas. Ein großartiges neues Blog heißt "When You Really Live in Wien“ und zeigt die Absurditäten des Lebens in der Wiener Hauptstadt. Da ist zu sehen, wie die Leute auszucken, wenn man das Wort "Tüte“ statt "Sackerl“ verwendet; oder wie herrlich es ist, wenn man wochentags die letzte U-Bahn erwischt. Nachzuschauen auf whenyoureallyliveinwien.tumblr.com. Helmut Qualtinger würde dazu sagen: I like!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige