Tiere

Zum Grausen

Falters Zoo | aus FALTER 15/13 vom 10.04.2013

Peter Iwaniewicz rät von "Seekuh“ als Kosenamen für Partnerinnen ab, auch wenn diese sehr elegant sind

Aus bisher noch nicht genauer erforschten Gründen verfügen Männer nur über eine sehr eingeschränkte Affinität zu Farben. Ihre Autos und Sakkos wählen sie grundsätzlich in den Tönen Schwarz, Anthrazit und Silbergrau. Männer, die im Verkauf tätig sind, tragen zusätzlich rote Jacketts, doch das wird auf eine vererbte Form der Farbfehlsichtigkeit zurückgeführt.

Menschen mit zwei X-Chromosomen hingegen leben in einer regenbogenbunten Welt, die auch noch von stetem saisonalem Wandel geprägt wird. Zur besseren Kommunikation mit der farbenfrohen Hälfte der Bevölkerung orientiere ich mich bei Arztbesuchen in den dort aufliegenden Modezeitschriften. Für das erste Halbjahr 2013 gilt demnach folgende Farbpalette: "Frostige Pastelltöne in kühlem Rosa, frischem Mint und klarem Hellblau lassen den kalten Frühling zuckersüß romantisch wirken.“ Interessanterweise werden Farbtöne meist mit Pflanzennamen wie Zitrone, Aubergine, Lavendel, verfeinert. Wortkombinationen mit Tieren sind hingegen selten und wirken dann meist abwertend wie "mausgrau“. Eine solche farbanimalische Modefarbkombination löste jetzt sogar ein kleines Shitstörmchen aus: Die US-Einzelhandelskette Target bot auf ihrer Website ein Übergrößenkleid in der Farbe "Seekuhgrau“ an. Erregungssteigernd kam dazu, dass das gleiche Modell in Normalgröße als "heidekrautdunkelgrau“ ausgewiesen wurde. Die Twitteria tobte, der Konzernsprecher musste sich wie der Papst zu Ostern auf den Boden werfen und um Vergebung bitten. Bloß wofür? Seekühe - Manatees im Englischen - sehen im Vergleich zu den nahe verwandten Walen geradezu wie magersüchtige Models aus. Im Deutschen werden die Tiere auch Sirenen genannt. Sie singen zwar nicht so verführerisch wie die in der "Odyssee“ erwähnten Mischwesen aus Vogel- und Mädchenkörpern, aber sie bewegen sich im Wasser mit der Leichtigkeit und Eleganz einer wahren Diva. Im Christentum galten Sirenen als Sinnbild der weltlichen Lockung, und das verleiht dieser Kleiderfarbe eine durchaus angemessene Atmosphäre.

Was ist unter trendigen Seekühen die angesagte Farbe der Saison? Ganz eindeutig Violett, denn Wasserhyazinthen in diesem Farbton sind die bevorzugte Nahrung der Vegetarier. Im Manatis Blue Spring Park bei Orlando in Florida kann man mit wild lebenden Seekühen schwimmen. Parkranger passen zwar auf, dass es zu keinen Übergriffen kommt, von violetten Badehosen wird aber abgeraten.

iwaniewicz@falter.at

zeichnung: püribauer.com


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige