Kabarett Tipps

Auch 100 Jahre alte Witze können noch witzig sein

Lexikon | WK | aus FALTER 15/13 vom 10.04.2013

Die Wiener Schriftsteller und Kritiker Alfred Polgar (1873-1955) und Egon Friedell (1878-1938) haben zwischen 1908 und 1928 immer wieder gemeinsame Sache gemacht. Sie parodierten in ihrem Böse Buben Journal die Wiener Zeitungen, verfassten satirische Stücke wie "Goethe im Examen" oder heckten mit "Soldatenleben im Frieden" ein garantiert "zensurgerechtes Militärstück" aus, "in das jede Offizierstochter ihren Vater ohne Bedenken führen kann". Nach letzterem Werk ist auch das Lese-Programm benannt, in dem der Kabarettist Thomas Maurer seinen großen Vorgängern huldigt. Zum ersten Mal hat er das Polgar-Friedell-Programm schon am Beginn seiner Karriere, vor 20 Jahren, gespielt. Jetzt steht es wieder auf dem Spielplan.

Kulisse, Di, Mi 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige