Musik Tipps Pop

Ein intimes Konzert mit der Stimme von Stereolab

Lexikon | SF | aus FALTER 15/13 vom 10.04.2013

In den Neunzigern zählte die Französin Laetitia Sadier als Sängerin der Band Stereolab, die sie mit ihrem damaligen Lebensgefährten Tim Gane betrieb, zu den erfreulichsten Erscheinungen im Indiepop. Stereolab mischten Anklänge an Easy Listening, Exotica und Soundtracks mit griffigen Melodien aus lustig zirpenden alten Synthesizern. Später wurde es ruhiger um die Band. Inzwischen ist Sadier solo aktiv. Mit "The Trip" und "Silencio" veröffentlichte sie zuletzt zwei Alben für Menschen über 30, auf denen Schönheit und Schmerz aufeinandertreffen. Ein Gänsehautmoment ist das Stück "One Million Year Trip", auf dem die Sängerin den Selbstmord ihrer Schwester betrauert: "She went on a million-year trip / And left everything behind / Her skin, her hair / She has a long way to travel". Am Sonntag wohnzimmerkonzertiert Sadier im Phil.

Phil, So 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige