Dort, wo das Leben zuhause ist

Der schwedische Singer/Songwriter Anders Wendin alias Moneybrother kommt für einen Solo-Gig nach Graz

Steiermark | Tiz Schaffer | aus FALTER 15/13 vom 10.04.2013

In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung sagte Anders Wendin, besser bekannt unter seinem Pseu donym Moneybrother, früher wollte er aussehen wie Rambo, heute sieht er aus wie ein sehr dünner Rambo. Seine Stimme allerdings, die ist gar nicht dünn. Man darf schon Vergleiche mit weißen Soulbrüdern wie etwa Van Morisson ziehen, mitunter wird man an Joe Strummer erinnert. Das ist nicht gewöhnlich. Ungewöhnlich ist auch der Sound, den der aus dem schwedischen Ludvika stammende Singer/Songwriter pflegt. Gerade auch, wenn man wie er aus einem skandinavischen Land stammt: Die Fusion aus Soul, Reggae und Rock ist meist freundlich, kratzig, aber dennoch anschmiegsam, euphorisiert, von einer zarten Melancholie durchzogen. Und eingängig. Hört sich trivial an? Ist es nicht.

Schon "Blood Panic", das erste Album von Moneybrother aus dem Jahr 2003, geriet zu einem Überraschungserfolg. Nach weiteren vier Alben ist Ende letzten Jahres "This Is Where Life Is" erschienen. Man könnte es ein Konzeptalbum nennen: Wendin hat es im Zuge einer Weltreise in sieben verschiedenen Städten und mit Gastmusikern aufgenommen. So war er etwa bei Aufnahme-Altmeister Steve Albini (Big Black, Shellac) in dessen Studio in Chicago oder in den legendären Tuff Gong Studios in Jamaica, einstmals von Bob Marley betrieben, zu Gast. Weitere Städte waren Auckland in Neuseeland, Los Angeles, London, Kapstadt und Rio de Janeiro. Und damit die Nachwelt auch visuell etwas von dieser Unternehmung hat, wurde die Odyssee von Dokumentarfilmer Jim Dziura im Film "Start a Fire" festgehalten.

Die Woche kommt der Kosmopolit Wendin nach Graz. Und wie es sich für einen Weltenbummler gehört, nicht mit Anhang, sondern alleine. Am Freitag spielt er einen Solo- und Akustikgig im p.p.c. Da Moneybrother-Alben mitunter doch recht üppig, manchmal etwas überfrachtet, arrangiert sind, ist das eine gute Gelegenheit, um den Songs von Wendin einmal Aug in Aug gegenüberzustehen.

p.p.c., Graz, Fr 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige