Dolm der Woche  Wertungsexzess

Karl Schnell

Politik | aus FALTER 16/13 vom 17.04.2013

Der Journalist Gerhard Oberschlick hatte einst ein bahnbrechendes Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) erkämpft. Als Haider Wehrmachtssoldaten zu Freiheitskämpfern stilisierte, schlussfolgerte Oberschlick, Haider sei "entweder ein Nazi oder ein Trottel“. Der EGMR erlaubte diese Wertung.

Im Sinne dieser Judikatur wird es vielleicht keine Verharmlosung darstellen, wenn man Karl Schnell einen Trottel nennt. Denn der Salzburger Landarzt kann nicht davon lassen, von einer "Umvolkung“ der österreichischen Gesellschaft zu sprechen. Zuletzt in der Presse am Sonntag.

Karl Schnell weiß wohl, dass der Begriff Nazijargon ist. Der Begriff legitimierte den Massenmord an Millionen von Osteuropäern. Aber es stört ihn nicht. Karl Schnell ist übrigens kein Trottel, sondern nur Chef der Salzburger FPÖ.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige