Beim Clown erwischt

Stadtleben | Clubporträt: Christopher Wurmdobler | aus FALTER 16/13 vom 17.04.2013

Jedes Mal Fasching: Der Wiener Club Zirkus Maximus feiert seine ersten fünf Jahre

Mottopartys kennt man mittlerweile auch in Wien. Dabei denken sich Veranstalter ein Thema aus und hoffen, dass sich die Gäste dementsprechend verkleiden. Nämlich nicht nur in der Faschingszeit. Vor Ort fotografieren sich dann ein paar kostümierte Besucher gegenseitig wie blöd, setzen sämtliche soziale Netzwerkhebel in Bewegung, und wer nicht dabei war, glaubt, dass eine Menge Leute am entsprechenden Abend sehr viel Spaß gehabt haben.

Obwohl Themenabende zu "Wolle“, "Jeans“, "Polyester“ oder "Seide“ eher spröde klingen, sind Patricio Canete, 36, und Patrick Rampelotto, 33, immer wieder überrascht, dass doch einige Gäste ihres Clubs Zirkus Maximus mottogerecht regelmäßig kostümiert erscheinen. Und zwar seit genau fünf Jahren.

"Beim Clown-Abend hatten wir sicher 70 Prozent Clowns im Publikum“, muss sich Herr Canete immer noch wundern. Einmal sei ein Gast völlig unpassend zum Motto als "Ghostbuster“


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige