Oh Sofia!

Stadtleben | Lokalkritik: Florian Holzer | aus FALTER 16/13 vom 17.04.2013

Eines der besten Lokale Bulgariens eröffnete einen Ableger in Wien

Wenn man die Homepage des neuen Vishnite aufruft, erscheint da ein Lokal, das sich am Hristo Smirnenski Boulevard 45 in Sofia befindet. Und zwar seit 1998, als es Neli und Ljudmil Stankovi dort eröffneten. Vier Tische, 15 Sitzplätze, "ein Hobby“, wie Neli Stankovi sagt. Dieses Hobby gewann dann aber immerhin zweimal den Bewerb ums beste Restaurant Bulgariens und zählt nicht erst seit damals zu den besten Weinlokalen des Landes.

Liyana Stoilova wiederum exportierte österreichischen Wein nach Bulgarien. Irgendwann lernte man einander kennen, irgendwann kam die Idee auf, vielleicht ein zweites Vishnite - was übrigens Weichsel heißt - in Wien aufzumachen und nach zwei Jahren Suche fand sich ein geeignetes Lokal, nämlich das Mormat in der Mühlgasse. Das dann ein bisschen umgebaut wurde, eine fantastisch ausgestattete Käse- und Antipasti-Vitrine bekam und jetzt nicht nur bedeutend hübscher aussieht als das halt schon


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige