Phettbergs Predigtdienst

Scheitern und Gelingen: allerbestens dokumentiert

Kolumnen | aus FALTER 16/13 vom 17.04.2013

eze hatte zufällig das Saugpostkarteiblatt meines Phettberg-Archivs in der Hand gehabt und mich gefragt, was ich damit meine. Hier nun die vollkommene Wiedergabe eines Beispiels meines Karteikartenwahns von damals: "Vakuum ist nicht Nichts“ (Die Zeit, 8.4.83). eze und ich gingen sofort nach der Telefonkonferenz ins Internetcafé und baten, dieses Dokument meiner Emsigkeit fest aufzublasen, um es am Mittwoch, 10.4.13, um 19.30 Uhr, neben dem Jeans-Logo auf den Fußboden im 21er Haus groß hinzulegen. Damals hatte ich unzählige Zeitschriften, von Die Zeit hinunter, im Elternhaus aufgestapelt und wollte mir eine private Nationalbibliothek errichten! Dieses Spiel treib ich nun mit der Gestion unter www.phettberg.at auf Fach Nummer zwei. Und komm an kein End.

Dass ein leibhaftiges Menschwesen an mir einmal saugen könnte, auf so eine Idee kam ich nie, doch eze ist nun mein Zeck. Was soll ich sonst, als Gotty die Ursache in die Schuhe schieben? Gotty, ein Mühl-auf-Mühl-zu-Spiel? Ich werde nun Jesu Selbstentscheidung, sich hinrichten zu lassen, missbrauchen zu meiner Entscheidung, zu eze unbedingt lieb zu sein!

In der Schule hat mich Gott sei Dank nie wer geschlagen, auch Vata nicht, sodass ich schlussendlich aus Neid zum Sadomasochisten wurde, der Frauen ablehnt. Mama hat ihr Bestes gegeben und mich geschlagen. Nun sandte mir Gotty eze! Und Pfarrer Alois Meinrad Schmeiser gab mir, Mama zuliebe, ein paar saftige Watschen!

Die Sonne legt los, und nun werde ich wohl den ersten Kerl mit kurzen Blue Jeans des Jahres 2013 erleben, wie kurz werden die kurzen Blue Jeans heuer wohl werden und was werden sie herzeigen? Hannes Benedetto las im 21er Haus aus "Alles Erschleckliche“ vor. Hannes las ziemlich viele meiner Inserate an den Buchverkäufer in der Buchhandlung Berger am Kohlmarkt vor. Ich war längst vor den "Jeans des Buchverkäufers“ und "Phettbergs Nette Leit Show“ im Publizierungswahn. Jedenfalls ist mein Scheitern und Gelingen allerbestens dokumentiert. Ich kenn keine Person, bei der alles nachzulesen bzw. nachanzuschauen wäre. Ich hatte als eines der ersten Inserate circa 1985 in der Wiener Zeitung inseriert: "Betrachten Sie mein Schweigen keinesfalls als Zustimmung!“

Phettbergs Predigtdienst ist auch über www.falter.at zu abonnieren. Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige