Digitalia

Medien | Ingrid Brodnig | aus FALTER 17/13 vom 24.04.2013

IT-Kolumne

Es ist wie ein Fluch: Immer wenn ich am Computer arbeiten will, ertappe ich mich selbst dabei, wie ich Facebook oder Twitter ansteuere. Meine Hand scheint ein Eigenleben zu haben und tippt "facebook.com“ in das Browserfenster ein. So verschwende ich zu viel Zeit mit ziellosem Herumsurfen anstatt mit sinnvoller Arbeit. Mir fehlt jegliche Selbstkontrolle.

Jetzt gibt es eine Lösung! Sie heißt "No Procrastination“ und ist eine Erweiterung für den Webbrowser Chrome. Ähnliche Apps gibt es auch für andere Browser, ihr Konzept ist simpel: Die Tools sperren den Zugang zu Seiten, die einem die Zeit rauben. Wenn ich Twitter aufrufen will, erscheint ein grimmiger Uncle Sam und zeigt mit dem Finger auf mich. Darunter steht: "You should be working!“ Du solltest doch arbeiten. Das klingt banal, aber wirkt. Die App schützt einen vor den Ablenkungen im Web. Toll, wie man nun auch die Selbstkontrolle durch Technik ersetzen kann!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige