Nüchtern betrachtet 

Eine Welt voller Fallen tut keinem gefallen

Feuilleton | aus FALTER 17/13 vom 24.04.2013

Die Welt ist voller Fallen. Einmal auf dem Weg zum Baumarkt, zum Buchhändler oder zum Büroklo nicht aufgepasst, schon schnappen sie zu, und man steht mit dem falschen Partner, der falschen Diät oder der falschen Matratze da. Zum Glück kann man auf dem Weg zum Baumarkt, zum Buchhändler und zum Büroklo auch immer wieder Menschen begegnen, die einen eindringlich davor warnen, in die Falle zu gehen. Und sollte man es trotz der vielen Fallen und Vor-den-Fallen-Warnern tatsächlich bis in die Buchhandlung schaffen, dann findet man die Regale rappelvoll mit Fallenvermeidungsliteratur. Beschwingt trägt man ein halbes Dutzend dieser nützlichen Werke nach Hause - schon ist man in die Wohnungsvollräumfalle getappt.

Der Psychiater Reinhard Haller hat nun ein Buch mit dem Titel "Die Narzissmusfalle“ geschrieben. Zu dem Thema gibt es zwar schon ein paar Paletten voll, aber ich persönlich fand Herrn Haller bei seinen TV-Auftritten immer sehr authentisch - mit Narzissmus kennt sich der aus.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige