Das Baby im Bubenbauch


Krippenbesuch: Gerlinde Pölsler
Steiermark | aus FALTER 17/13 vom 24.04.2013

Dort die Puppen, da die Bauecke: Viele Kindergärten und Krippen stecken in Klischees fest. Im Modellino spielen Kinder anders

Kochen, putzen, bügeln, waschen, vieles kaufen, auch zum Naschen, mit mir kuscheln, Blumen säen und mit mir zum Doktor gehen. Für mich sorgen Tag und Nacht, alles das hast du gemacht.“ Dieses Gedicht zum Muttertag lernen die Kinder in einem südsteirischen Kindergarten. Zum Vatertag werden die Papas eingeladen, mit den Kindern Hütten zu bauen. Dass hier ausschließlich Frauen arbeiten, ist sowieso klar.

Am 25. April geht wieder der Girls’ Day über die Bühne, der Mädchen nichttraditionelle Berufe schmackhaft machen will. Wie aber schaut es in den Kinderbetreuungseinrichtungen aus? Wird bei den Kleinsten darauf geachtet, dass Mädchen wie Buben möglichst viel von der Welt kennenlernen? Oder hören sie Althergebrachtes?

Meist eher Zweiteres, glaubt man Eltern und besonders geschulten Pädagoginnen. Da bekommt ein weinender Dreijähriger zum Trost ein Auto

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige