Musik Tipps Pop

Sinéad O'Connor singt im Konzerthaus

Lexikon | G S | aus FALTER 17/13 vom 24.04.2013

Herrlich war das, als Sinéad O'Connor 2008 im Rahmen des Jazzfest Wien in der Staatsoper gastierte. Sie kam barfuß auf die Bühne geschlurft, entschuldigte sich, dass sie wegen einer Verkühlung wohl nicht wirklich schön singen könne, hustete einmal ordentlich - und für den Rest des Abends war von der Verkühlung nichts mehr zu merken. Lediglich von zwei Musikern begleitet, spielte sie ein akustisches Programm, bestehend aus ihrem damals aktuellen, im Zeichen des spirituellen Liedguts stehenden Album "Theology" und wunderbar neu arrangierten alten Songs wie "Nothing Compares 2 U", "Black Boys on Moped" und "Thank You for Hearing Me". Vergangenes Jahr kehrte die so labile wie großartige irische Sängerin mit dem Album "How About I Be Me (And You Be You)?" wieder zurück zum Pop; die Tour zum Album führt jetzt auch nach Wien.

Konzerthaus, So 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige