Die mit dem Riesenmarienkäfer

Politik | Porträt: Nina Horaczek | aus FALTER 18/13 vom 02.05.2013

Die Grüne Astrid Rössler möchte mit ihrem Kampf gegen Korruption in Salzburg punkten

Die Evolution der Grünen sei an den Füßen ablesbar, meint Astrid Rössler. "Aus den Birkenstock-Schlapfen wurden Waldviertler-Schuhe“, sagt die Salzburger Spitzenkandidatin der Grünen

Der Waldviertler-Schuhmacher Heini Staudinger verkörpere so vieles, wofür die Grünen stehen: "das Ökologische, das Solidarische und das Rebellische“.

Am Sonntag wählt Salzburg. Die Sozialdemokraten unter Gabi Burgstaller müssen wegen des Finanzskandals ebenso mit Verlusten rechnen wie die mitregierende ÖVP. Bei den Grünen hingegen scheint die Strategie, sich ausschließlich auf die Themen Umweltschutz und Antikorruption zu konzentrieren, aufzugehen.

Nach der Wahl in Tirol, wo die Grünen um 1,4 Prozentpunkte auf 12,1 Prozent zulegten und in der Landeshauptstadt Innsbruck mit 23,9 Prozent sogar vor der ÖVP auf dem ersten Platz landeten, werden den Ökos in Salzburg zumindest in Umfragen bis zu 17 Prozent prophezeit.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige