Der Fußballlehrer von Favoriten

Stadtleben | Begegnung: Johann Skocek | aus FALTER 18/13 vom 02.05.2013

Peter Stöger bringt den Austrianern den Titel bei. Ein Treffen nach dem Match

Aus dem dünnen, wendigen, torgefährlichen Mittelfeldspieler ist ein strenger Trainer geworden. Peter Stöger, 47, wurde mit der Wiener Austria und mit der Rapid in den 90ern Meister und bildete mit Didi Kühbauer ein legendäres Duo. Im entscheidenden Qualifikationsspiel für die WM 1998 schoss er - wie Toni Polster - gegen Weißrussland zum 4:0 zwei Tore.

Im Gegensatz zu vielen anderen "Experten“, die größere Fußballerkarrieren hingelegt haben, kann Stöger über den Fußball klar und klug sprechen. Seine Mannschaft Austria Wien liegt fünf Runden vor dem Ende der Meisterschaft sechs Punkte vor dem Favoriten RB Salzburg.

Stöger erklärt das so: "Ich glaube, dass der Kader der Salzburger besser ist. Das habe ich der Mannschaft auch gesagt. Ende. Ist doch wurscht.“ Die Austrianer haben nämlich mehr aus sich gemacht als andere: "Ich glaube, dass wir kadertechnisch eine ähnliche Situation haben wie Rapid


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige