Mehr davon: neu, groß, aber oho

Stadtleben | aus FALTER 18/13 vom 02.05.2013

Seit Anfang dieses Jahres haben in Wien Lokale aufgemacht, die insgesamt etwa tausend Sitzplätze bieten. Wie das Großlokal überhaupt der neue Trend zu sein scheint. Kein Wunder: Große Lokale machen was her, erzeugen Druck, vermitteln ihren Gästen im Idealfall das Gefühl, Teil von etwas zu sein, von dem viele andere auch Teil sind. So weit, so küchenpsychologisch; die Frage ist halt nur, woher soll das Publikum für all diese Riesenhütten kommen? Weil das wächst nicht einfach nach, das wird aus anderen Lokalen abgezogen.

Das sind die neuen Großen:

ON Market Machte vor zwei Wochen auf und blieb definitiv nicht unbemerkt: starke Optik, fantastische Lage, ein Von-früh-bis-spät-Konzept, großartiges Essen, und das für einstweilen 130 Sitzplätze in- und outdoor. Die allerdings durchaus dreimal pro Tag zu bespielen sind. Im Herbst kommt noch eine riesige Kellerbar dazu.

6., Linke Wienzeile 36, tägl. 7-2 Uhr, www.on-market.at

1500 Foodmakers Machte Anfang April im soeben fertiggestellten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige