Empfohlen Kralicek legt nahe

Immer noch daneben: Leben in der Fremde

Lexikon | aus FALTER 18/13 vom 02.05.2013

In seiner intimen Theaterinstallation "Daneben" (2000) präsentierte das Wiener Performance-Duo Matsune/Subal Lebenswege von Asylwerbern aus Wien. Im Rahmen der zum zehnjährigen Bestehen des Don Bosco Flüchtlingswerks veranstalteten Reihe "Verschlusssache" ist nun die aktualisierte Version "Daneben (3 Jahre später)" zu sehen. Ergänzt wird die Performance durch Vorträge (Mi) bzw. Margreth Olins Dokumentarfilm "Nowhere Home" über den Alltag eines unbegleiteten minderjährigen Flüchtlings (Do). Pay as you can. Brut im Konzerthaus, Mi, Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige