Musik Tipps Pop

Brosd Koal stoßen auf ihr spätes Debütalbum an

Lexikon | aus FALTER 18/13 vom 02.05.2013

Wiener Combo mit Wurzeln in OÖ, die sich stilistisch zwischen Popeuphorie, Countryfatalismus, Schlagerdepression und Blasmusik bewegt: ekstatisch, gleichmütig, verzweifelt, laut und wo es sein muss auch falsch", hieß es einst im Pressetext der im Endeffekt eher kurzlebigen Band Brosd Koal, die Anfang der 2000er auf einem FM4-"Im Sumpf"-CD-Sampler vertreten war und von Karl Schwamberger betrieben wurde, der später die exzellente Einmannband Laokoongruppe betreiben sollte. Nach achtjähriger Schaffenspause hat Brosd Koal den Dienst 2011 aus Spaß an der Freude wieder angetreten, jetzt hat der fidele Haufen sogar ein erstes Album aufgenommen. Es heißt schlicht und einfach "Brosd Koal 1" und ist sehr gut geworden. G S

Gartenbaukino, Philiale, Sa 22.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige