Literatur Tipps

Unterwegs mit dem reisenden Schreiber

LEXIKON : LITERATUR : VORTRÄGE | SF | aus FALTER 19/13 vom 08.05.2013

Das Reisen hat für den heimischen Schriftsteller und Journalisten Martin Amanshauser (Jg. 1968), dem Sohn von Gerhard Amanshauser (1928-2006), einen extrem hohen Stellenwert. Ja, ein großer Teil seiner Texte handelt vom Unterwegssein. In der Alten Schmiede gestaltet der Autor nun das vielversprechend klingende Autorenprojekt "Falsch reisen/Richtig reisen" zum Thema, wie Reisen und Schreiben zusammenhängen und einander bedingen. Am Eröffnungsabend liest Amanshauser aus für ihn maßgeblichen Reisetexten von Autoren wie Ida Pfeiffer, Kurt Vonnegut oder David Foster Wallace. Im Anschluss liest er aus seinem eigenen Band "Logbuch Welt"(2007) sowie unveröffentlichten Reisetexten und spricht zum Thema Reiseschriftstellerei. In den nächsten Wochen folgen noch Abende mit u.a. Anna Kim, Tex Rubinowitz und Radek Knapp.

Alte Schmiede, Do 18.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige