Zitiert 

Falter in den Medien

Falter & Meinung | aus FALTER 19/13 vom 08.05.2013

Zorniges Schlitzohr Das deutsche Wirtschaftsmagazins Brand eins porträtierte den Waldviertler Schuhfabrikanten Heinrich Staudinger und beschrieb, wie sein Kampf gegen die Finanzmarktaufsicht in die Medien kam. Zum Termin mit der FMA erschien er mit einem "juristischen Beistand“. "Es handelte sich um Florian Klenk, der tatsächlich Jurist ist, aber zudem auch noch Chefredakteur der Wochenzeitung Falter.“ Titel des Porträts: "Das zornige Schlitzohr“.

Süffige Universalgeschichte Der österreichische Journalist zitierte die Profil-Geschichte von Barbara Tóth. "Der Artikel ist süffig zu lesen und stellt eine Art Universalgeschichte der Profil- und Rainer-Mängel dar.“

Match ums Match Jeden Monat duelliert sich Falter-Chefredakteur Armin Thurnher in der Kleinen Zeitung mit Michael Fleischhacker, dem ehemaligen Chefredakteur der Presse. In der E-Mail-Debatte "Thurnher kontr@ Fleischhacker“ ging es vergangenen Samstag um das Champions-League-Finale Bayern gegen Dortmund. Es war ein hartes Match, denn beide outeten sich als Bayern-Fans. Thurnher wegen David Alaba. Fleischhacker, weil er "Underdog-Hype-empfindlich“ sei.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige