Griechischer Geschmack für die Gründer

LEXIKON : KINDER : KUNST | NS | aus FALTER 19/13 vom 08.05.2013

Ohne ihn wäre die Wiener Ringstraße nicht, was sie ist: Zum 200. Geburtstag von Theophil Hansen eröffnet jetzt eine Schau über sein Schaffen im Wagner:Werk. Der 1813 iauf die Welt gekommene Architekt zählte einige der erfolgreichsten Unternehmerfamilien der Monarchie wie Epstein, Todesco oder Ephrussi zu seinen Auftraggebern, für die er prächtige Ringstraßenpalais errichtete. Der griechische Bankier Simon von Sina holte Hansen nach Wien, um seine Bauprojekte in klassizistischem Stil umzusetzen. Die Ausstellung konzentriert sich auf die Wohnbauten, die den Aufstieg des Bürgertums repräsentieren. Hansen schuf am Ring auch bedeutende Zinshäuser, die den Bautypus des bürgerlichen Mietshauses begründeten.

Wagner:Werk, Mo 19.00; bis 17.8.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige