Wie gedruckt

Medien | Nina Horaczek | aus FALTER 20/13 vom 15.05.2013

Pressekolumne

Es schaut ein bisschen nach Ikea aus, zumindest vom grafischen Design her. Auch von den Speisen, die in Heft Nr. 3 zum Nachkochen vorgeschlagen werden: Kötbullar, die schwedischen Fleischbällchen, die jedes Kind einer Ikea-Familie auf den Teller bekommt, werden hier einmal selbst gemacht. Familie rockt nennt sich das Wiener Zweimonatsmagazin für Mütter und Väter, herausgegeben von Patrice Fuchs, das sich angenehm von anderen Heften mit der Zielgruppe Familie unterscheidet.

Da wird nicht auf Superpädagoge gemacht, da steckt kein Konzern dahinter, der Eltern etwas verkaufen möchte. Familie rockt ist ein Magazin für ganz normale Familien. Da wird der "Hollister-Wahnsinn“, unter dem die Eltern Pubertierender leiden, unter die Lupe genommen. Da wird die dreijährige "Rhea Superstar“ zur Chemotherapie begleitet. Da schreiben Jugendliche ihre eigenen Theaterkritiken und Eltern verraten die besten Apps für die Kleinsten. Bitte mehr!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige