Meldungen

Feuilleton | aus FALTER 20/13 vom 15.05.2013

Kultur kurz

Volkstheater 2013/14

Drei Inszenierungen von Direktor Michael Schottenberg stehen in der nächsten Saison auf dem Spielplan des Volkstheaters. Der Chef inszeniert sowohl das englische Stück "Glorious!“ über die legendär unbegabte Sängerin Forence Foster Jenkins als auch Brechts Parabel "Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui“ (beide mit Maria Bill in der Hauptrolle) und Büchners "Woyzeck“ in der Musical-Version von Tom Waits und Robert Wilson (Titelrolle: Haymon Maria Buttinger). Eröffnet wird die Spielzeit mit der Fallada-Dramatisierung "Kleiner Mann - was nun?“, geplant sind ferner "Maria Stuart“ (mit Andrea Eckert und Martina Stilp), Werner Schwabs "Präsidentinnen“ (in einer Inszenierung des jungen Regisseurs Miloš Loliæ) sowie das Autistenstück "Supergute Tage“ von Simon Stephens (nach einem Roman von Mark Haddon). Ehrgeizigstes Projekt der Saison ist Karl Kraus’ monumentale Szenenfolge "Die letzten Tage der Menschheit“, die Regisseur Thomas Schulte-Michels


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige