Biene gegen Goliath

Stadtleben | Gerichtsbericht: Irena Rosc | aus FALTER 20/13 vom 15.05.2013

Entscheidung im Parlament: Wird die Lizenz zum Töten von Bienen jetzt aufgehoben?

Waltraud Schmid ist der Bienenstachel im Fleisch des Umwelt- und Landwirtschaftsministers Nikolaus Berlakovich. Die Weinviertler Imkerin hat die Petition "Neonicotinoide in Österreich verbieten“ initiiert, die helfen soll, dem Bienensterben ein Ende zu bereiten.

Stefan Mandl, der langjährige Koordinator der Arge Bienenforschung an der Uni für Bodenkultur in Wien, hat wissenschaftlich überhaupt keinen Zweifel. "Die Giftigkeit ist längst bewiesen“, sagt Mandl. Neonicotinoide wirken bei Insekten toxisch auf das Nervensystem - sie töten entweder sofort oder bringen einen schleichenden Tod. Bienen sind besonders betroffen, denn sie tragen den vergifteten Pollen auch in den Bienenstock und versorgen damit die Brut. Flugbienen verlieren ihre Fähigkeit, sich zu orientieren, und finden von ihren Flügen nicht mehr in den Stock zurück.

Eine Petition für die Biene

Waltraud Schmid schrieb Briefe mit der Bitte


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige