Neue Musik Tipps

Ein Professor und ein Studio aus Freiburg

Lexikon | HR | aus FALTER 20/13 vom 15.05.2013

Eine fulminante Werkauswahl bietet Klarinettist Jörg Widmann gemeinsam mit dem Freiburger Experimentalstudio des SWR, das 1971 in engem Zusammenhang mit live-elektronischen Realisationen von Karlheinz Stockhausen und Pierre Boulez entstanden ist. Viele der Komponisten des Abends haben im und mit dem dortigen Studio gearbeitet. Widmann spielt Stücke für Klarinette solo von Mauricio Kagel, Igor Strawinsky, das 2008 ihm gewidmete "Rechant" von Heinz Holliger und eines von ihm selbst. Drei Kompositionsaufträge des Konzerthauses an Peter Ruzicka, "Black Mirrors III" mit interaktiver Live-Elektronik von Gerhard E. Winkler und ein neues Werk von Mark Andre, der einst im Studio bei Pierre Richard Elektronik studierte, werden uraufgeführt. Zu Beginn steht "Formentis Vorwort", am Ende Pierre Boulez' "Dialogue de l'ombre double".

Konzerthaus, Berio Saal, Do 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige