Grenzgängerische Entdeckungsreisen

Lexikon | HR | aus FALTER 20/13 vom 15.05.2013

Beim Porträtkonzert des Jeu nesse-Zyklus "Fast Forward. 20: 21" für die aus Katowice stammende, seit dem Studium bei Beat Furrer und Gerd Kühr in Graz lebende polnische Komponistin Joanna Wozny, die 2010 für Wien Modern mit dem Erste Bank Kompositionspreis ausgezeichnet wurde, sind neue Werke von ihr zu hören. "suspended" wird vom Trio Amos aufgeführt und "stairs" für Flöte, Akkordeon, Klavier und Streichtrio ist ein Kompositionsauftrag von Jeunesse und ORF. "Surfacing" und "Vom Verschwinden einer Landschaft II" sind delikate Werke für Streichtrio (und Klavier), dialektisch vom Aspekt der Bewegung und der ständigen Variation und Transformation durchdrungen, bei dem das Verschwinden zugleich auch ein Entstehen ist.

Radiokulturhaus, Großer Sendesaal, Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige