Theater Premiere

Haspels Last Tape: Abschied mit Beckett

Lexikon | WK | aus FALTER 20/13 vom 15.05.2013

Der Regisseur Dieter Haspel ist eine Wiener Off-Theater-Legende. Das 1967 von ihm gegründete Cafétheater und 1973 daraus hervorgegangene Ensemble Theater waren wichtige Adressen für zeitgenössisches Drama. Aber irgendwann war Haspels Theaterbegriff nicht mehr zeitgemäß: 2009 wurde sein Ensemble Theater als Garage X neu übernommen; als eine Art "Gnadenbrot" wurde dem Altdirektor in den ersten vier Saisonen je eine Produktion zugesichert. Haspels allerletzte Inszenierung in der Garage X ist nun Becketts Monodram "Das letzte Band". Das passt: In dem Stück spürt ein 69-jähriger Mann auf Tonbändern, die er vor Jahrzehnten aufgenommen hat, seinem Leben nach; Regisseur Haspel feiert im Juni seinen 70. Geburtstag.

Garage X, Premiere Di 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige