Digitalia

IT-Kolumne

Medien | Ingrid Brodnig | aus FALTER 21/13 vom 22.05.2013

Viele Menschen kennen das: Beim Abendessen mit einem Kumpel hört einem der andere gar nicht richtig zu - sondern schenkt seine Aufmerksamkeit lieber dem Handy und spielt nebenbei daran herum.

Zugegeben, ich bin schuldig im Sinne der Anklage. Viele Menschen haben die schlechte Angewohnheit, alle paar Sekunden auf ihr Smartphone zu schauen. Digitale Zwängler nennt man so etwas. Fast alle meine Freunde sind betroffen. Aber neulich haben wir einen Trick ausprobiert: Im Pub mussten alle ihr Handy auf lautlos schalten und mit dem Display nach unten auf den Tisch legen. Wir bauten einen richtigen Smartphone-Turm, bestehend aus sechs Geräten. Bis die Rechnung bezahlt war, durfte niemand hingreifen. Sonst musste man eine Runde zahlen. Was für eine großartige Idee! Plötzlich hatten wir zwei komplett handyfreie Stunden. Und die Überraschung war: Eigentlich haben wir in dieser Zeit eh absolut nichts versäumt.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige