Von der Roten Wüste in den Grünen Dschungel

Stadtleben | aus FALTER 21/13 vom 22.05.2013

Rumgurken in der Lobau Osten

Dieser Ausflug ist ein beinharter Konzeptausflug und ist zwingend mit dem Rad zu absolvieren. Das Motto lautet "Let’s Get Lost“, zu singen auf die Melodie des gleichnamigen Songs von McHugh/Loesser in der Interpretation von Chet Baker, wobei die Zeile "lost into the stars“ durch "lost in the Lobau“ zu ersetzen ist.

Musikhören kann man auf der Anfahrt über die Donauinsel gefahrlos, beim Übersetzen über die Walulisobrücke nehmen wir die Kopfhörer aber wieder runter und biegen über die Lobgrundstraße in den Ölhafen ein, was einem das coole Feeling beschert, durch Michelangelo Antonionis "Il deserto rosso“ zu radeln.

Das erhöht auch die äußerst reizvolle Kontrastwirkung, wenn wir uns von hier aus linker Hand in die Natur schlagen - und dann einfach einmal schauen, wie weit und wohin wir kommen. Es bedarf dafür einer gewissen Furchtlosigkeit, denn Lobau-Ranger erzählen von Radlern, die weinend aufgegriffen wurden, nachdem sie aus den Urwäldern


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige