Fußball 

Warum man zu Borussia Dortmund halten muss

Glosse

Stadtleben | aus FALTER 21/13 vom 22.05.2013

Wolfgang Kralicek über das Finale der Champions League

Vor dem Champions-League-Finale zwischen Bayern München und Borussia Dortmund steht der neutrale Beobachter vor einer schwierigen Frage: Zu wem soll man halten? Antwort: zu Dortmund natürlich. Die Bayern haben zwar "unseren“ David Alaba, für die Dortmunder aber spricht viel mehr. Erstens: Sie sind nicht Bayern. Zwar haben die Bayern - ähnlich wie die deutsche Nationalmannschaft - viel von ihrem Schrecken verloren, aber die Mannschaft der Herzen werden sie nie sein. Zweitens: Sie haben Jürgen Klopp als Trainer, und "Kloppo“ will man jubeln sehen. Drittens: Bei Dortmund spielt - wenn er fit ist - Mario Götze. Die Bayern haben ihnen den Jungstar zwar kürzlich recht humorlos weggekauft, aber noch gehört er Dortmund. Idealer Spielverlauf: Es steht 4:4 im Elfmeterschießen, Robben hat verschossen, Dortmund hat noch einen Versuch. Götze läuft an …


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige