Fantasievoll, märchenhaft und opulent: das große Charity-Event Life Ball im und vor dem Rathaus

Lexikon | Lisa Kiss | aus FALTER 21/13 vom 22.05.2013

Seit 1992 sammelt Gery Keszler nun schon mit dem zum Mega-Event gewachsenen Life Ball Geld für HIV-infizierte und an Aids erkrankte Menschen. Das Rathaus ist wieder Schauplatz des schrillsten und hoffentlich einträglichsten Balls des Jahres. Der Life Ball trägt heuer das Motto "1001 Nacht", das für fantasievolle Kostümierungen geradezu prädestiniert ist. Das Kartenkontingent ist schon seit langem vollkommen ausgeschöpft. Das hochkarätige Staraufgebot braucht trotzdem niemand zu versäumen, findet doch die Eröffnungszeremonie - und damit für viele das eigentliche Event - bei freiem Eintritt auf dem Rathausplatz statt. Hier kann man Life-Ball-Atmosphäre schnuppern, auch wenn man keine Ballkarte ergattert hat. Dicht gedrängt und in ausgelassener Stimmung feiert das Publikum am großen Platz genauso wie in den ehrwürdigen Räumen des Rathaus. Und bei der Life-Ball-Party in der Volksgarten-Disco sowieso.

Das Gelände vor dem Rathaus ist schon ab 15 Uhr zugänglich. Ein gute Möglichkeit, der Generalprobe beizuwohnen oder sich die besten Plätze für später zu sichern. Die ersten Aladdins, Scheherezades, Sklaven und Fabeltiere schweben ab 19.30 Uhr über den Magenta-Carpet. Die Show eröffnen ganz traditionell die Life-Ball-Fanfare und die Debütanten, heuer mit Pumphosen und Turbanen.

Enfant terrible Paulus Manker treibt als gewichtiger Dschinn seine Spielchen auf der großen Aids-Schleife, während die Ruth Brauer-Kvam und Cornelius Obonya das Defilée der Stars und Sternchen moderieren. Die Fashion-Retrospektive richtet Roberto Cavalli, italienischer Designer mit Life-Ball-Erfahrung, aus. Opernstar Erwin Schrott schmettert dazu einen Dance-Mix im Tangostil. Eva Longoria ("Desperate Housewives") hat sich ebenso angesagt wie Black-Eyed-Peas-Sängerin Fergie, Melanie Griffith und Stammgast Bill Clinton. Die wunderbare Hilary Swank überreicht den "Crystal of Hope"-Award an das Projekt "The Girl Effect". Sänger und Sir Elton John gibt vielleicht eine Gesangseinlage, und bei einem "1001 Nacht"-Abend darf Barbara Eden natürlich nicht fehlen. Wer das ist? Aber das wissen Sie doch, die "Bezaubernden Jeannie", natürlich!

Rathausplatz und Rathaus, Sa 21.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige