Performance Premiere

Privat gegen politisch, das ist Brutalität!

Lexikon | aus FALTER 21/13 vom 22.05.2013

Die Wiener Performerin und Choreografin Anna Mendelssohn geht in ihrer neuen Arbeit "What?" den Spuren des Politischen im Privaten bzw. des Privaten im Politischen nach. Das Publikum findet sich inmitten eines fintenreichen Streitgesprächs wieder, in dem ein Mann (Joep van der Geest) und eine Frau (Anna Mendelssohn) sich durch das Dickicht ihrer scheinbaren Widersprüche kämpfen: Vertrauen vs. Risiko, Freiheit vs. Kontrolle, Feminismus vs. Patriarchat. "Mit Kalkül und Präzision werden dabei die Spielregeln dialogischer Auseinandersetzung im schnellen Wechsel zwischen ideologischen Dogmen und den Banalitäten des Alltags durcheinander geschleudert" (Tanzquartier). Regie führte Yosi Wanunu von Toxic Dreams, gespielt wird in englischer Sprache. WK

Tanzquartier, Studios, Fr, Sa 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige