Tipps Pop

Wienbesuch der Grande Dame des britischen Pop

LEXIKON | GS | aus FALTER 22/13 vom 29.05.2013

Ihre erste Karriere machte die blutjunge Marianne Faithfull in den Sixties an der Seite von Mick Jagger und Keith Richards berühmt ("As Tears Go By"). Es folgte das komplette Rockstarprogramm mit Trennungstragödien, Drogengeschichten und Selbstmordversuchen. Ende der 70er war sie mit dem Album "Broken English" und dem Welthit "The Ballad of Lucy Jordan" neuerlich obenauf; danach kamen Kurt-Weill-Interpretationen und Ähnliches mehr. Ihre bis heute anhaltende dritte Karriere begann die britische Sängerin mit der vom Leben geformten Ausnahmestimme 2002 mit dem Album "Kissin' Time", auf dem sie durch jüngere Künstler wie Beck, Jarvis Cover und Damon Albarn unterstützt wurde. Begleitet vom Gitarristen Neill MacColl durchmisst Faithfull jetzt im intimen Rahmen an fünf Abenden (3./4. sowie 6. bis 8.6.) ihr Schaffen.

Stadttheater Walfischgasse, Mo, Di, Do 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige