Vor 20 Jahren im Falter  Wie wir wurden, was wir waren

Flex ex

Falter & Meinung | aus FALTER 22/13 vom 29.05.2013

Wenn Michael Häupl das in Erinnerung gehabt hätte! Der Wiener VP-Obmann Bernhard Görg plädierte im Streitgespräch mit dem Stadtsoziologen Jens Dangschat dafür, Wien solle sich mit Großereignissen inszenieren und sich um die Austragung Olympischer Spiele bewerben. Der Stadtsoziologe lehnte das als sinnlos ab und riet weniger zu Investitionen in die Ansiedlung multinationaler Konzerne als zu Investments in kleine und mittlere lokale Unternehmen.

Naziführer Gottfried Küssel stand wegen Verstoßes gegen das NS-Verbotsgesetz vor Gericht; FPÖ-Führer Jörg Haider ließ derweil durch seinen Anwalt Dieter Böhmdorfer vor der Kommission zur Wahrung des Rundfunkgesetzes eine Beschwerde gegen den exzessiven und diskriminierenden Gebrauch des Wortes "rechts“ vorbringen, das ja "auch auf Teile der Wählerschaft der Einschreiterin“ (der FPÖ, Anm.) zutreffe.

Doris Knecht und Chris Duller porträtierten den Rocksänger Hansi Lang, nach zehn Jahren Heroinsucht wiederauferstanden in einem Präsentationskonzert, einer, wie er selbst sagte, "Wiederauferstehungsmesse“. Knecht und Duller konstatierten zufrieden, dass Langs Ecken und Kanten bei der Wiedergeburt nicht verlorengegangen waren. Lang: "Es gibt Arschlöcher, die gehen zu den Rolling Stones und schauen dem Keith Richards beim Sterben zu. Aber die Leute, die ein Herz haben, die gehen dorthin und sehen ihn überleben.“ Hansi Lang, geboren 1955, starb übrigens 2008, Keith Richards, geboren 1943, geht es dem Vernehmen nach gut.

Noch einmal Duller: Der Falter-Musikkritiker berichtete vom Ende eines Lokals. "Für den durch seine Hardcore-Konzerte, den, Boiler-Live-Pool‘ mit österreichischen Bands und nicht zuletzt durch herbere Wickel mit Behörden, Anrainern und Skinheads namhaft gewordenen Veranstaltungsort in der Meidlinger Arndtstraße schlägt zwar am 5. Juni die letzte Stunde, aber das ist nur das Startsignal für eine schönere, bessere Zukunft: Am 1. September soll, Flex II‘ mit 450 m2 eröffnet werden, und 300 (optimal) bis 500 Leuten (gröbere Drängerei) Platz bieten.“ AT


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige