Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Melone

Kolumnen | Heidi List   | aus FALTER 22/13 vom 29.05.2013

Eine alte Tiroler Bäuerin hat mir mitgeteilt, dass dieses Jahr der ganze Sommer total scheiße sein wird. Regen, eher kühl. Mir ist es eh nicht unrecht, weil mein Fahrrad gestohlen wurde. Einem Bekannten ist das alles einerlei, denn der wird trotzdem Rad fahren - und wenn es hagelt!

Er ist nämlich draufgekommen, dass er auf Damenpöpsche im Sattel steht, die hätten so was Properes, so was Aufgehobenes, so was unfassbar Geiles. Er ist bei seinen täglichen Verrichtungen nur mehr mit Drahtesel unterwegs und vergibt Punkte an anderer Leute Popos.

All-time favourite Siegerarsch war der einer älteren Dame, deren melonenförmiger Hintern im Sattel zu wahren Prachtbacken aufgebockt wurde. Die machte ihn fertig, der radelte er sogar nach, so ein bisschen auf Stalker. Bis sie stehenblieb und abstieg. Sie war Mitte 70, hatte immer noch ein schönes Gesicht. "Wennst ma die Sackerl rauftragst, derfst mi fotografieren“, sagte sie. Beschämt schleppte er die Einkäufe durchs Stiegenhaus. "Na, scho wieda ein Verehrer?“, zischelte eine Nachbarin durch den Türspalt. "Wer hat, der hat“, sagte die alte Dame.

Was Sie nie über Sex wissen wollten: Heidi List antwortet, bevor Sie fragen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige