Wieder gelesen 

Politik | Wolfgang Zwander | aus FALTER 23/13 vom 05.06.2013

Bücher, entstaubt 


Linke Diva und Volksheldin

Vergangene Woche ist in Mailand eine 83-jährige Frau gestorben, die eine ganz große Italienerin war, obwohl sie und Italien Zeit ihres Lebens in Konflikt waren. Die Rede ist von Franca Rame, Schauspielerin, Autorin, Politikerin und nicht zuletzt auch die Ehefrau und der Lebensmensch des 87-jährigen Literaturnobelpreisträgers Dario Fo.

Rame war schön, eloquent, intelligent, eine linksradikale Spötterin, die im verkommenen italienischen Politsystem, das über Dekaden von einer Fusion aus Kirche und Mafia bestimmt wurde, keinen Platz in der bigotten, sogenannten bürgerlichen Mitte für sich sah.

Rame und Fo waren in Italien seit den 1960er-Jahren Volkshelden, denen trotz ihrer intellektuell anspruchsvollen Auftritte die Herzen der kleinen Leute zuflogen. In ihrem Buch "Ein Leben aus dem Stegreif“ erzählt die Künstlerin (gemeinsam mit Fo) aus ihrem Leben; sie schreibt über Provokation und Protest, über Auftrittsverbote und Zensur, über Politik und Polizei, über Lust und Liebe und auch über Sex und die Männer.

Franca Rame, Dario Fo: Ein Leben aus dem Stegreif. Rotbuch, 255 S., € 20,60


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige