Der Brückenbauer

Feuilleton | Porträt: Armin Thurnher | aus FALTER 23/13 vom 05.06.2013

Der Geiger und Dirigent Ernst Kovacic programmiert mit Neuer Musik ein populäres Festival

Einer der wichtigsten Geiger unserer Zeit ist gebürtiger Kapfenberger. Ernst Kovacic wurde durch seine Interpretation der Bach’schen Solowerke und der Violinkonzerte Mozarts bekannt. Von den Solisten seiner Generation, er wurde heuer 70, unterscheidet er sich insofern, als er überwiegend zeitgenössische Komponisten spielt. Das ist aufregender, aber auch aufwendiger. Komponisten von Ernst Krenek bis Friedrich Cerha, von Karl-Heinz Gruber bis Kurt Schwertsik schrieben Werke für Ernst Kovacic. In den letzten Jahren standen Uraufführungen der Violinkonzerte Beat Furrers und Django Bates’ mit den Wiener Philharmonikern und der London Sinfonietta auf seinem Programm.

Jahrzehntelang unterrichtete er auch Violine an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst. In Großbritannien war er beinahe zwei Jahrzehnte lang der meistspielende Geiger, er führte alles auf, von Beethoven bis Elgar, viele


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige