Stahlgeruch

Stadtleben | Bericht: Christopher Wurmdobler | aus FALTER 23/13 vom 05.06.2013

Nächste Woche ist Wien Fahrradhauptstadt. Manche radeln aber immer mit Stil

Ganz genau kann Lukas Loimer gar nicht sagen, wie alt sein schönes (und für den Termin mit dem Falter extra noch schöner gemachtes) Puch-Rennrad eigentlich ist. Loimer ist 28, angehender Zahnarzt und passionierter Radfahrer. Deshalb lehnen in der Garage seines Hauses im neunten Bezirk neben dem Vintage-Rad in Moosgrün-Metallic auch noch ein altes Waffenrad, ein selbst zusammengeschweißtes Hochrad und ein "State of the art“-Mountainbike an der Wand. Unter anderem.

Auch wenn Letzteres regelmäßig zum Einsatz zu kommen scheint, Loimers kräftige Statur ist zumindest ein Indiz dafür, geht es dem jungen Mann beim Radeln weniger um sportlichen Ehrgeiz, als um die geselligen Aspekte des Fortbewegungsmittels: die Kommunikation. Sogar beim Mountainbiking mit Freunden.

Aus Stilgründen trägt Loimer ein rotes Radtrikot im Retrolook. Er dreht ein paar kleine Runden mit seinem Puch und berichtet dann. Wie er vergangenen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige