Fußball Glosse

Warum heißt die Relegation Relegation?

Stadtleben | aus FALTER 23/13 vom 05.06.2013

Derzeit laufen in Österreich die sogenannten Relegationsspiele. Der von Red Bull finanzierte Regionalligaverein Liefering spielt gegen den Lask, der SV Parndorf gegen Blau-Weiß Linz. Die Gewinner spielen nächste Saison in der ersten Liga, die Verlierer in der Regionalliga. Der Begriff Relegation leitet sich ab vom lateinischen Wort "relegatio“ (Verbannung), ist also etwas irreführend. Denn es droht ja nur einem der vier Vereine die Verbannung: Blau-Weiß Linz, der zuletzt in der ersten Liga spielte, würde im Fall einer Niederlage absteigen. Die anderen drei Vereine haben in der Relegation nichts zu verlieren. Bei einem Sieg steigen sie auf, bei einer Niederlage bleiben sie, wo sie sind. Auf internationaler Ebene ist statt Relegation der Begriff "Barrage“ gebräuchlich. Wörtlich übersetzt bedeutet das "Staudamm“. An seinen Metaphern muss der Fußball noch ein wenig feilen.

Wolfgang Kralicek wundert sich wieder einmal über die Sprache des Fußballs


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige