There will be blood!

Gerichtsbericht: Nina Kaltenbrunner
Stadtleben, FALTER 23/13 vom 05.06.2013

Der Musiker I-Wolf, alias Wolfgang Schlögl, bäckt Spargel-Paradeiser-Kuchen mit Käse

Vor kurzem hat Musiker und Sofa Surfer Wolfgang Schlögl unter seinem Soloprojekt I-Wolf zwei neue Alben mit den Namen "Flesh and blood“ und "Skull and bones“ herausgebracht. Zart marmoriertes, blutiges Fleisch bzw. sauber abgeschabte Knochen zieren die Schuber, in denen die "Zwillinge“ stilgerecht serviert werden. Dabei ist Wolfgang Schlögl seit 25 Jahren Vegetarier! Für den Falter hat er ein fleischloses Gericht komponiert, in dem sich die beiden gegensätzlichen I-Wolf-Alben kulinarisch vereinen.

"Ich bin in einer typisch österreichischen Familie mit Hirn und Ei aufgewachsen“, erzählt der Musikus, während er mit den Vorbereitungen für sein Gericht beginnt. "Irgendwann habe ich dann das Schnitzel refused, die Wurstsemmel und die Rindsuppe verweigert, bis schließlich alles abgebaut war“, sagt er und ist seiner Mutter bis heute dankbar dafür, dass sie ihn dabei unterstützt hat.

Gendermäßige

  801 Wörter       4 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:
Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Alle Stadtleben-Artikel finden Sie in unserem Archiv.

Anzeige

Anzeige