Phettbergs Predigtdienst

Irritationen fördern Nachdenken

Kolumnen | aus FALTER 23/13 vom 05.06.2013

Gestern aß ich zum Frühstück am Bankerl vor der Bibliothek Liesing einen Linsensalat mit Vollkornweckerl vom Mann am Liesinger Hauptplatz, mittags dann Gemüsenudeln vom Riverside. Dann fuhr eze mit mir über Stock und Stein ins Grüne des Praters, und zwar exakt ins Fußballfeld des Wiener Athletiksport Club. Dort spielt eze seit ewig in der Falter-Trainingsmannschaft Fußball! Ich war - typisch ich - noch nie auf einem original Fußballfeld gewesen, bis gestern halt. Na seavas, bei diesem Sturm noch dazu! Allein mein Durchwaten des dichten Grases erschöpfte mich! Als eze merkte, wie ich erschöpft war, schickte sie mich ins Kaffeehaus des Clubs, doch als die mich wahrnahmen, verwiesen sie mich des Lokals: "Wir sind ein elitärer Club Sportbetreibender.“ Und statt mir den erbetenen Kakao mit Mannerschnitten zu geben, wurde eze am Fußballfeld geschimpft, so einen Kranken unbeaufsichtigt herumirren zu lassen, und ich des Lokals verwiesen, plus Polizeiandrohung, wenn ich nicht in fünf Minuten weg sei!

Allein weil ich immer wieder so Polizei-Androhungen bekomme, fordere ich die schwarze Fahne zum Tode Otto Muehls vor den Kunstmuseen. Irritationen fördern Nachdenken! eze tröstete mich dann mit einer von mir erbetenen Käsekrainer und einer Packung Mannerschnitten, die waren aber aus Vollkorn!

Wieder einmal würde ich zu gerne wissen, was in den heute Nacht vom Traum gezeichneten Witzfiguren stand. Meiner Traumzentrale trau ich glatt zu, dass diese beweglichen Witzfiguren einen Zusammenhang ergaben, wenn sie mir nicht zu klein gezeichnet waren bzw. ich nicht schnell folgen konnte, wie der Traum die beweglichen Figuren mir folgen ließ. De facto benötigte ich eine Textdolmetschung und ein Mittel, das einem Träume auf Video aufzeichnet. Eigentlich war das Mittagessen im Steman mit dem Dressing des Blattsalates zu fett, jedoch mein Körper ist glücklich. Das Essen im Steman ist idealst, nur meine Bewegung bräuchte hundertmal mehr Bewegung, um diese gestrige paradiesische Mahlzeit zu verdünnisieren! Immer stocke ich mein Leben lang, um ins Paradies zu geraten. Nun geh ich zu Dr. Aschauer, um mit Nadelstichen mich zu bewegen. Ich bin die Witzfigur.

Phettbergs Predigtdienst ist auch über www.falter.at zu abonnieren. Unter www.phettberg.at/gestion.htm ist wöchentlich neu zu lesen, wie Phettberg strömt

Hermes Phettberg führt seit 1991 durch das Kirchenjahr


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige