Festwochen Tipps

Ein Abend zwischen Musik, Film und Performance

Lexikon | aus FALTER 23/13 vom 05.06.2013

Der Amerikaner Christian Marclay, geb. 1955, ist bildender Künstler, Komponist und Performer. Für seine 24-stündige Videoinstallation "The Clock" erhielt er bei der Kunstbiennale in Venedig 2011 den Goldenen Löwen. Bei den Festwochen zeigt er seine beim Aldeburgh Music Festival entstandene Konzert-Performance "Everyday", bei der er mit vier Musikern zu einer Partitur aus Filmclips improvisiert. "Die Filmfragmente waren der Kern", erklärt Marclay. "In ,Everyday' wird vorgefundener Film benutzt, mit und ohne Sound, der eine Struktur anbietet, in der sich Live-Musik entwickeln kann. Es hat mir immer gefallen, die Grenzen zwischen Musik und Kunst, Sound und Image, Struktur und Chaos zu verwischen. ,Everyday' nimmt sie alle auf." Am Sonntag (11.30) spricht Christian Marclay im Quartier21 mit Ulrike Groos (Kunstmuseum Stuttgart) über seine Arbeit. WK

Museumsquartier, Halle E, Sa 21.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige