Film Neu im Kino

Realismus der Sehnsucht: "Postcards from the Zoo"

Lexikon | aus FALTER 23/13 vom 05.06.2013

Als kleines Mädchen wurde Lana (Ladya Cheryl) von ihrem Vater im Zoo von Jakarta zurückgelassen, seither lebt sie - bei einem Wärter aufgewachsen - unter Giraffen, Nilpferden und Elefanten. Sie geht auf Stelzen, um mit der Giraffe auf Augenhöhe zu sein und um mit ihr die Perspektive auf die Welt zu teilen. Ihr Wunsch, mit den Tieren auf taktile Weise zu kommunizieren, unterscheidet sie von den Besuchern, die sich auf ihre Augen verlassen müssen und mit den Tieren dadurch immer auf Distanz bleiben. Als eines Tages ein seltsamer, als Cowboy verkleideter Mann auftaucht, verlässt die mittlerweile erwachsene Lana mit diesem den Zoo und landet in der Wirklichkeit Jakartas, ohne jedoch die innige Beziehung zu den Tieren aufgeben zu können. "Postcards from the Zoo" des indonesischen Filmemachers Edwin ist ein Film über einen Ort der Sehnsucht, an dem das Zusammenleben zwischen Mensch und Tier noch so funktioniert, wie Kinder es sich erträumen. Mit ruhigen Bildern, deren Ästhetik tatsächlich an Postkarten erinnert, beschwört Edwin den Zoo als verloren geglaubten magischen Schauplatz, an dem nur Lana weiß, wie sich der Bauch einer Giraffe anfühlt. MP

Ab Fr im Stadtkino Wien (OmU)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige