Film Tipps

Auf einen Kaffee zur "Low Definition Control"

Lexikon | aus FALTER 23/13 vom 05.06.2013

Wir stehen unter ständiger Beobachtung, meist ohne uns dessen gewahr zu sein. Auf öffentlichen Plätzen, im videoüberwachten Straßenverkehr, im Computertomografen, beim Augenscan der Passkontrolle. Bildgebende Systeme aller Art kontrollieren uns praktisch rund um die Uhr. Michael Palms vortrefflicher dokumentarischer Science-Fiction-Essay "Low Definition Control - Malfunctions # 0" konfrontiert uns mit Wahrnehmungsfragen zwischen Risikoprävention und biopolitischen Visionen und an Schnittstellen aufreibender Inspektion. Anschließend wird Palm, moderiert von Filmkritiker H.C. Leitich, beim Festival der Bezirke über seine Erfahrungen bei den Recherchen sprechen. Titel der vom Verein LichtBlick organisierten Lesung: "1000 Augen", frei nach Fritz Langs berüchtigtem Dr. Mabuse, dem ersten Kontrollfreak der Filmgeschichte. MO

Filmhaus, Sa 15.00 + Café Eiles, Sa 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige