Mitten im Neunten

Stadtleben | Lokalkritik: Florian Holzer | aus FALTER 24/13 vom 12.06.2013

Die Vinzirast hat jetzt ein neues Projekt, zu dem auch ein Lokal gehört

Die Leute sind Heilige. Die 2003 von Cecily Corti gegründete Vinzenzgemeinschaft St. Stephan unterhält Projekte, in denen Obdachlose Zuflucht finden, die anderswo nicht mehr aufgenommen werden. Etwa weil sie einen Hund haben. Eines der Projekte soll alkoholkranken Obdachlosen einen begleiteten Wiedereinstieg ins gesellschaftliche Leben ermöglichen, Respekt und Schaffung von Selbstwertgefühl sind die zentralen Elemente. Die Vinzirast-Leute arbeiten ehrenamtlich, finanziert wird das Ganze durch Spenden und Sponsoren.

Es ist schon seltsam, wenn man die eigenen, banalen Prioritäten dem gegenüberstellt. Und die Ausrede, dass halt nicht jeder zum Heiligen geboren ist, ist ohnehin nur absurd ...

Aber zum Thema: Das jüngste Projekt von Vinzirast nennt sich Mittendrin, machte kürzlich in einem Biedermeierhaus gegenüber dem französischen Kulturinstitut auf und bietet Wohnmöglichkeiten sowohl für Obdachlose als auch


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige