Musik Tipp Pop

Weird: CocoRosie und das Radio-Symphonieorchester

Lexikon | Gs | aus FALTER 24/13 vom 12.06.2013

Als der Weird Folk vor rund zehn Jahren als Spielart des Alternative Pop ausgemacht wurde, gehörten CocoRosie von Beginn an mit dazu. Die Schwestern Bianca und Sierra Casady zählten zu den schillerndsten Figuren des Weird Folk, einzig: mit Folk hatte ihr elektronisch geerdeter Klapperund Bastelpop kaum etwas gemein; weird hingegen ist das Duo bis heute. Soeben ist das fünfte Album "Tales of a Grass Widow" erschienen. Seine Wien-Premiere erleben die Ökologie, Feminismus, Herzschmerz und Märchenwelten abenteuerlich verbindenden neuen Lieder im Rahmen einer FM4-Session; CocoRosie werden dabei vom Radio-Symphonieorchester unterstützt. Wer bei der Verlosung der Eintrittskarten kein Glück hatte: Ab 27.6. läuft der Mitschnitt sieben Tage lang auf fm4.orf.at.

Radiokulturhaus, Di 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige