Kunst Vernissagen

Paare in der Kunst: Nur im Duett komplett

Lexikon | NS | aus FALTER 24/13 vom 12.06.2013

Mit thematisch-motivischem Schwerpunkt nähert sich das Kunsthistorische Museum nun wieder seiner Sammlung: "Intermezzo #5" widmet sich der Darstellung von Paaren und stellt dafür Objekte aus den letzten 4000 Jahren zusammen. Grabstatuen aus dem alten Ägypten finden in der Schau "Bessere Hälften" ebenso ihren Platz. Der Paarbegriff ist weiter gespannt und umfasst auch Diptychen, also zusammengehörende Bildhälften, die Freunde, Geschwister oder Götter darstellen. Im Mittelalter und in der Renaissance wurde auf diesen spätantiken Bildtypus zurückgegriffen, bei dem sich Liebes-und Ehepaare gemeinsam verewigen ließen. Zu den wichtigsten couples der Schau zählen freilich Adam und Eva.

Kunsthistorisches Museum, Mo 19.00; bis 28.9.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige